Tiernaturheilkunde Praxis  ganzheitliche Diagnostik Groß /Kleintiere Bewegung ist Leben - Leben ist Bewegung - Erkrankungen ist Stagnation
       
           

 

 

Trainingszügel  

zum Einsatz für Erkrankungen im Rücken in unserer Praxis 

                                                                                                                                                                                                    

 

Dies ist ein Trainingszügel, der im Gegensatz zu herkömmlichen Hilfszügeln nicht über Druck im Maul wirkt und die Pferde eng im Hals macht, sondern über sanften Druck im Genick und macht die Pferde somit lang im Hals. Die 3 häufigsten Manipulationen der vorgenannten Hilfsmittel Druck aufs Maul, Genick und enger Hals verhindern, dass das Pferd losgelassen geht. 

 

Praxis MTP Trainingszügel

Es versucht vielmehr über das Wegdrücken des Rückens sich zu entziehen und es ist leider zu häufig dokumentiert, dass das vermehrte Untertreten der Hinterhand durch die Manipulation vorne gerade nicht erreicht wird.Stellen Sie sich  einmal vor, Sie haben eine Klammer im Mund, die einen herunterzieht,  gleichzeitig zieht jemand heftig mit Hilfe eines Lederriemens ihren Kopf  herunter. Dann sollen Sie schwungvolle gymnastische Bewegungen machen, obwohl  man bei dieser Haltung schon kaum Luft bekommt.


Statt Schmerzen auf die Kinnlade, das Genick und die verkürzte Halsmuskulatur auszuüben, die ihrerseits wieder auf Nerven drückt und ausstrahlende Schmerzen verursacht, belohnt der Trainingszügel das Pferd durch augenblickliches Nachgeben,  wenn es den Hals dehnt. Diese Funktion wird durch den vorderen Halsriegel ausgeübt.    

 

Das Pferd nimmt den Kopf und Hals herunter, augenblicklich rutscht der Riegel auch herunter und entlastet den Hals. Es kann keine fehlerhafte Reiterhand wie z.B. beim Schlaufzügel, Stoßzügel, Ausbinder, Halsverlängerer usw. dagegenwirken, die trotzdem zieht, auch wenn das Pferd nachgibt.  

 

 

Praxis MTP Trainingszügel


Funktion der BWS und LWS

Bewegung in  Richtung Kissing Spines.

Absenken der Brustwirbelsäule und Wegdrücken des Rückens.               Fehlende Anspannung der Bauchmuskulatur.


Heben der Brustwirbelsäule und  Sattellage.                           Auseinander ziehen der Brustwirbeldornfortsätze

 

Funktion der  Brustwirbelsäule während einer Bewegung:

Wenn sich der Hals vom Pferd vorwärts  und abwärts dehnt, wölbt sich die Brustwirbelsäule im Bereich des Widerrist und  Sattellage nach oben auf. Die Schultermuskulatur und Halsmuskulatur ist frei  beweglich, die Rippen können sich zur Seite und nach vorne bewegen, auch das Brustbein. Alle aufgezählten Körperteile brauchen die volle Bewegungsfreiheit für  die Atmung und für die nicht eingeschränkte Beweglichkeit des Zwerchfells.  

 

Funktion der  Bauchmuskulatur während einer Bewegung: 

Die Bauchmuskulatur, zieht angefangen vom  Brustbein und den Rippen ,nach hinten zum Becken und setzt dort an. Wird der Widerrist und die Brustwirbelsäule aufgewölbt, hilft die  Bauchmuskulaturanspannung auch den hinteren Rücken, d.h. Lenden und  Nierenpartie, aufzuwölben.

 

Funktion des Beckens während einer Bewegung:

Im gleichen Bewegungsablauf kommt das  Becken mit den Hüftgelenken über die abfallende Kruppe dazu, die Hinterbeine  vermehrt unter zu treten.Der Trainingszügel löst eine  enorme Wirbelsäulenreaktion aus und ist ein idealer Trainingszügel für das Muskelaufbau  - und Rückentraining des Pferdes !Der Trainingszügel wird bei uns speziell  für Pferde mit Rückenprobleme eingesetzt und es zeigen sich zunehmende  Fortschritte nach mehreren Trainingseinheiten. Das Pferd lernt wieder gesund  über den Rücken zu laufen und seine Hinterhand zu aktivieren. Der Schub aus  der Hinterhand wird zunehmend sichtbarer und auch schwungvoller.

 

 

Der Trainingszügel wird bei speziell bei uns für Rückenproblematiken eingesetzt. Haben Sie Fragen zum Rehabilitationstraining dazu, dann kontaktieren Sie uns gerne!