Tiernaturheilkunde Praxis  ganzheitliche Diagnostik Groß /Kleintiere Bewegung ist Leben - Leben ist Bewegung - Erkrankungen ist Stagnation
       
           

 



        

 

Dorntherapie - Wirbelsäulen- Therapie nach Dorn

 

 

Wer kennt das nicht! Wir Menschen leiden immer mehr unter Rückenschmerzen, sowie auch unsere Hunde und Pferde. Bewegungseinschränkungen und Schmerzen sind die Folge.                                       

                                                                                                                                                                              

Eine sanfte manuelle Behandlungsmethode hierfür ist die Dorn- Therapie speziell auf Tiere ausgerichtet. Mit ihr lassen sich Gelenk- und Wirbelblockaden schnell und sicher beseitigen. Die Dorn- Therapie oder auch Wirbelsäulen- Therapie nach Dorn benannt, wurde von Dieter Dorn ursprünglich am Menschen angewandt. Anatomische Umsetzung vom Pferd und Hund erfolgte daraufhin. Unsere Vierbeiner profitieren von dieser sanften Behandlungsmethode und Schmerzen sowie Bewegungseinschränkungen werden vermindert.

                                                                                                                                

Wirbelsäulen- Therapie nach Dorn Tiere leiden oftmals an einer Beinlängendifferenzen mit daraus unspezifischen Bewegungsstörungen und Lahmheit, verbunden mit Schmerz, ohne das der Halter etwas bemerkt oder sieht. Die Wirbelsäule versucht diese Differenzen auszugleichen. Das kann zu einem Beckenschiefstand, Kopf- und Rückenschmerzen, Wirbelblockaden und Bandscheibenschäden führen.   


Das Resultat leitet sich von Gelenkfehlstellungen ab. Diese Fehlstellungen werden sanft mit der Dorn- Therapie ausgeglichen, d. h. wir bauen das Fundament der Körperstatik wieder neu auf. Beschwerden im Bewegungsapparat werden behandelt, reflektorisch auch auf Erkrankungen der inneren Organe eingewirktEntlastungen der Nervenbahnen - dadurch Besserung  gestörter Organfunktionen, wie z. B. Husten - der durch blockierte Wirbel immer wieder ausgelöst werden kann.Es wird nicht über die Schmerzgrenze des Tieres hinaus gearbeitet, sondern als angenehme Behandlung empfunden. Kombiniert mit einer Massage nach Dorn-Breuss, eignet sich die Dorn- Therapie hervorragend für viele Wirbelsäulenprobleme ohne Nebenwirkunge zu Therapie. 

   

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          

Weitere Vorteile einer Dorn-Therapie:


                                                                   


  • stimuliert wird der an der Wirbelsäule entlang laufende Blasenmeridian.
  • Dort befindliche Akupunkturpunkte werden gleichzeitig mit behandelt.
  • die sich direkt an der Wirbelsäule befindlichen Muskelgruppen - Ansatzpunkte, werden mit gelöst.
  • Organzonen - Headsche-Zonen, die sich auf der Haut befinden, werden mit          stimuliert.                                             
  • Dies wird eine Verbesserung des Allgemeinzustandes mit sich bringen
  • komplexer Einfluss auf dem gesamten Körper findet statt, nicht nur auf Gelenke und Wirbel